Blöder geht immer,… oder wenn Quantität die Qualität ersetzt.

Das war mal ’ne kurze Pause. Grad mit dem Feiern fertig, das neue Jahr begrüßt und schwups, der nächste Haufen Blödsinn in die mediale Landschaft gesetzt.
Wir Dampfer haben’s echt nich’ leicht, nee, wirklich. So’n bissel Selbstmitleid darf ja auch mal sein. Und soll ich dir was sagen, dieses Jahr wird’s nich’ besser. Ab Mai sehen wir zum Beispiel erst, was das Tabakerzeugnisgesetz mit uns machen wird. Mit Sicherheit wird’s für die meisten nur weniger gemütlich, ’n paar wird’s die Suppe trotzdem ordentlich versalzen. Aber überleben werden wir’s alle, keine Bange. Ich will hier aber jetzt nich’ über’s Bunkern reden, oder welche Liquidmischer und Verdampferschmieden dicht machen werden, wer am Ende Recht gehabt hat, die „Schwarzmaler“ oder „Rosabrillenträger“. Warten wir’s einfach ab, is’ ja nich’ mehr lange hin. Ändern können wir eh nix mehr und für Glaskugel und Kaffeesatz hab’ ich keine Zeit.

Wenn ich sage, wir Dampfer haben’s echt nich’ leicht, dann meine ich das eigentlich viel direkter, viel persönlicher. Auch 2017 werden wir’s nämlich immer wieder von allen Seiten hart auf die Murmeln kriegen, denn die Medien werden flott weiter mitmachen.
Wir stehen da mit unserer Taschenlampe und sie werden weiter schreien: „Nehmt ihm das Lichtschwert ab!“… oder so… irgendwie.

Aber es wird keine neuen… öhm… besser gesagt, überhaupt mal irgendwelche Beweise geben. Nöpp, das wird die gleiche idiotische Soße sein wie schon 2016.
Na, und so’n Paradebeispiel hatten wir ja jetzt erst. Da gibt’s nämlich eine… hm… Studie… öhm… Untersuchung… äh… Beobachtung… watt weiß ich, wie man’s nennen soll. Da haben Wissensch… Leute mit Kitteln sich Raucher angeguckt, wie die sich Dampfer angucken. Super spannend, tolles Kino. Und jetzt kommt der Oberkracher, kommste im Leben nich’ drauf… Die Raucher haben Lust auf ’ne Zigarette bekommen. Luftschlangen und Wunderkerzen.
Man setzt ’n Raucher vor ’ne Zigarette, der weiß, hier geht’s ums Rauchen und dann sieht der auch noch Leute, die lustig Wolken schmeißen… hm… ich hätt’ gedacht der würd’ spontan ’ne Samba tanzen, aber das der ans Rauchen denkt… was’n Ding. Die Dampfe verbieten is’ also aktiver Raucherschutz… oder Nichtraucherschutz… oder was auch immer. Da fällt mir ein, ich wollt’ mir noch’n neues Liquid mit Kotzearoma bestellen.

Nächstes Schauspiel: Gateway ist tot, es lebe der Kinderschutz.
Die Kinder- und Jugendärzte sagen’s, dann muss es ja stimmen. Dampfen macht die Kinder putt, denn das Acrolein und Formaldehyd im Dampf reizt Haut und Atemwege. Und das böse Nikotin… was genau das jetzt macht, bei den kleinen Rackern, weiß keiner… aber bestimmt nix Gutes. Und überhaupt, das sind Wolken und Wolken sind böse… immer… egal ob die aus’m Kernkraftwerk, einer Kippe oder ’ner Dampfe kommen. Schließlich weiß man ja nie… also auch so Langzeit und so. Die armen Kinder.
Damit woll’n die nich’ nur dir als Dampfer voll die kalten Hände machen, nein, das Ziel sind Eltern, die nich’ dampfen. Denn es gibt nix militanteres als Elterntiere, die ihre Brut beschützen.
Und hatt’ ich schon erwähnt, die heiligen Kinderärzte haben’s gesagt, dann muss es stimmen. Schwupps, bist du als Dampfer verhasst, als würde den kleinen Lieblingen sofort das Fleisch vom Körper fallen, wenn du auch nur ans Dampfen denkst.
Auf den Schock ziehen sich Mama und Papa auf dem Balkon dann noch schnell ’ne Ziggi durch die Kiemen.

Weder die Erziehungsberechtigten, noch überhaupt irgendjemanden interessiert’s, dass es im Dampf gar kein Acrolein oder Formaldehyd gibt.
Von dem Nikotin landet nix in der Luft… wär’ ja auch Verschwendung, das bleibt schön im Körper des Dampfers. Is’ aber sowieso Schnuppe, bis jetzt weiß eh keiner, was der lustige „Suchtstoff“ böses mit den Kiddies anstellen sollte.

Ich hoff’ nur, dass die Eltern nich’ erfahren, woraus der Dampf tatsächlich is’… Die lassen ihre Kleinen doch nie mehr in die Disco, das könnte ja Haut und Atemwege reizen… so, öhm, neuerdings. Warum hab’ ich in der BILD eigentlich noch nie die Überschrift gelesen „Todesfalle Disco – Horrornebel reizt Haut und Atemwege“… oder so? Kommt noch, hundert pro.

Also, wir können sicher sein, das war’s noch lange nich’, da kommt noch ’ne Menge. Und deshalb für dich ein klein wenig Munition für unausweichliche Diskussionen und ’n bissel Rüstzeug für’s entspannte Dampfen. Ein paar kleine und feine Fakten. Die hab’ ich zwar schon oft runter gebetet, aber die Lüg… ähm… Irrtümer über die Dampfe werden ja auch ständig wiederholt.
Nundenn, was wird uns dieses Jahr an altem und neuem Unsinn alles begegnen?

Fangen wir mit den bösen Sachen im Dampf an:
Was aus der Dampfe kommt is’ Disconebel mit Geschmack und, wenn man’s will, ein wenig Stimulanz. Fakt is’, der Dampf besteht aus dem, was im Liquid is’. Formaldehyd, oder einer seiner netten Verwandten, entstehen da nich’, außer du fackelst das Liquid ab. Aber wer freiwillig ’nen Dryhit dampft, der schnabuliert auch kleine Kinder… da is’ den Eltern der Passivdampf dann auch wurscht.
Also, zum Mitschreiben, bei normalem Dampfen is’ in den Wolken nix mit Formaldehyd und Co., zumindest keine Mengen, die dir Aua machen können. Das kann man messen, hat man auch.
Was wir also haben, is’ Propylenglykol und Glycerin… der Disconebel eben… und die tun dir nix. Das Propylenglykol is’ noch nich’ mal Atemwegsreizend, wie immer wieder von den „ANTZ“ gelog… öhm… vermutet wird. Der Meinung is’ auch die ECHA… und die sollten’s ja wissen.

Nur weil wir grad dabei sind… der Passivdampf:
Naja, is’ halt lecker Disconebel. Das Nikotin… hatt’ ich ja schon gesagt… bleibt im Dampfer, fast komplett.

Dann kommen wir doch mal zum furchtbar süchtig machenden Nikotin:
Zuerst mal, Nikotin macht nicht süchtig… zumindest nicht süchtiger als… öhm… Koffein… oder Schokolade. Würd es dass, dann hätt’ man’s mittlerweile auch bewiesen. Hat man aber nich’, weil’s eben nich’ geht. So lustig das wär’, aber Pflaster lutschende Nikotinjunkies wird’s wohl nie geben.
Ansonsten is’ das Zeug auch recht harmlos. Weder kriegste Tumore von (sagt sogar Tante WHO), noch is’ es für den Kreislauf schlimmer als ’ne kleine Treppe… also, die man hoch geht, nich’ dampft.

Bestimmt gibt’s auch wieder was lustiges mit Aromen:
Solange keiner Joghurts mit Aromen verbietet… wenigstens für unsere kleinen Windelscheißer und Kinderradrowdies, solange nehm’ ich den Blödsinn mit den Aromen auch nich’ ernst. Paffst du mal ’n Aroma, von dem du ’n bissel Kratzen im Hals hast… na, dann dampf’ es halt nich’… es gibt so viel „Lecker“ da draußen.
Auf jeden Fall wird sich deine Kauleiste vom Dampfen nich’ verabschieden, und solange „Mann“ die Dampfe nich’ direkt in den Pillemann steckt, wird auch keiner davon impotent.
Aromen sind Aromen, egal ob ich die jetzt süppel, mampfe oder paffe… Grundkurs Denkologie.

Dann noch die beiden „Evergreens“, Langzeitstudien und der Gatewayeffekt:
Beides gibt’s nich’ und wird’s auch nie geben. Kein ernst zu nehmender Wissenschaftler glaubt noch an den Gatewayeffekt… Was sagt uns das über Weißkittel, die ständig davon quasseln? Jupp, genau.
Und die Langzeitstudien gibt’s in tausend Jahren nich’. Kann es gar nich’! Kein normaler Wissenschaftler wird je einem Nichtdampfer ’ne Dampfe in die Futterluke quetschen. Das Ding könnt’ ja gefährlich sein, das geht einfach nicht… so ethisch und so.

Was ham wa noch? Ah ja, die Metalle… der is’ gut:
Gemessen hat man die schon mal im Dampf… aber eben nur in echt winzigen Spuren.
Vor Metallen im Dampf zu warnen, is’ , als gäb’s am Bodensee ein Schwimmverbot, weil ’n Piranha drin plätschert und der Bademeister von ’nem „Gewässer voller todbringender Fische“ schwadroniert. Übrigens, der Piranha is’ nur’n Barsch… aber egal.

So, das is’ der bekannte Humbug. Aber glaub mir, das wird noch „besser“… und vor allem mehr. Denn nix, was da bis jetzt angeschleppt wurde, hat auch nur im entferntesten was mit Beweisen zu tun. Und weil die Qualität der „Studien“ so unterirdisch is’, naja, müssen’s halt viele sein… und oft… immer wieder. Damit der Blätterwald rauschen kann und die dicken Überschriften passen. Denn „Bad News“ sind „Good News“, die bringen die Kohle in die Portokasse. „Nebel des Grauens“ verkauft sich eben besser als „Dampfen ist harmlos“.
Du guckst dir doch auch keine Autobahn an, wenn die Autochens da lustig langrollen… aber so ’ne Massenkarambolage, hey, wie geil.
Is’ so, müssen wir mit leben, müssen wir aushalten, uns will man nur als Unfall. Aber das wird sich ändern, hab Geduld.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Glosse. Dies ist der Permalink.

2 Antworten zu Blöder geht immer,… oder wenn Quantität die Qualität ersetzt.

  1. Chris schrieb:

    Super kommentiert!
    Danke dafür!
    Manchmal ist es einfach nicht zum aushalten, was die Medien für nen Schwachfug ablassen.
    Die Glosse war jetzt sehr erfrischend zu lesen