Da juulen ja die Hunde

Mal vorweg, die Chancen stehen dufte, dass du keine echte Ahnung von Nikotin hast. Aber hey, nicht gleich Pippi in die Augen kriegen, du bist Viele!
Ich will jetzt hier auch kein Nikotinseminar runter leiern,… schon wieder… für mehr Infos kannst du hier gucken. Aber mal in würziger Kürze: Nikotin ist’n ziemlich harmloses Zeug. Es zaubert dir keine Tumore in den Körper, is für den Kreislauf und die Pumpe nicht schlimmer, als’n Kaffeekränzchen und’n Suchti wird man von reinem Nikotin auch nicht.

Ich weiß, is alles harter Tobak und echt heftig… musst mir ja auch nicht glauben. Aber der “Crashkurs” tut Not, sonst kapierst du den Rest vom Getippsel nich.
Bevor ich’s vergesse, ganz wichtig: “Nikotinsalz” knallt nicht besser als irgendein Nikotinpfeffer, Nikotinzucker, Nikotinbalsamico oder eben stinknormales Nikotin. Du musst weniger husten von dem Zeug, aber das war’s dann schon. Und wenn überhaupt, dann geht “Nikotinsalz” sogar langsamer in die Birne.
Auf jeden Fall ist da nix mit mehr oder schneller Suchti.

So, warum jetzt der ganze Senf? Weil die Amis gerade mal wieder voll am Rad drehen und der Blätterwald total auf Panik und Drama steht. Es geht um’s “Juuling”, die neue Trendsportart bei den Kiddis in der neuen Welt.

Dazu steht im SPIEGEL Online heute unter der Überschrift “Cool, stark – und gefährlich”:

“Juuling” ist der Trend an US-Highschools. Hunderttausende Kids greifen zu einer neuen E-Zigarette. Die gilt als extrem angesagt – und macht extrem schnell süchtig.

Wie ich eben schon verklickert habe, zumindest der letzte Teil ist kompletter Unsinn. Das wird hier einfach mal so in die Botnik gepflastert… Macht süchtig und Puuuuuuuunkt! Das ganze in gewohnt sachlicher Tippselei. Guckst du hier:

Es lässt sich am Laptop aufladen, reimt sich auf “cool” – und macht seine jungen User süchtig. Nikotinsüchtig.

Was is da jetzt eigentlich schlimmer? Dass es sich auf “cool” reimt, oder das man’s am Laptop aufladen kann? Egal. Hauptsache die “jungen User”… von der Juul, nicht den Laptops… glaube ich… werden süchtig. Aber nicht nur süchtig. Nein, verdammt: NIKOTINSÜCHTIG! Da brennt die Steppe, tanzt die Muschi und geschredderte Engel pladdern vom Himmel. Öffzn… also das mit dem Süchtig… öhm… ach, lassen wir das.

Der neuste “Shice” an Highschools in Ammiland ist jetzt wohl “inhalieren”, denn laut SPIEGEL Online heißt “Juuling”, und das ist eben der neuste “Shice”, inhalieren… mit der Juul.

Erst mal kurz zur Juul, die hier voll im Korn steht: Das ist ne Dampfe mit Podsystem, die so’n bissel wie’n verlängerter USB-Stick aussieht. Und im Land der nicht enden wollenden Möglichkeiten dürfen die da eben in die Pods Liquids mit 50mg/ml Nikotin reintun. Bei uns is ja dank TPD2 und TabakerzG bei 20mg/ml Schluss.
Nu muss man wissen, dass diese komischen 20mg/ml schlicht Zufall sind, die Leutchens in Brüssel hätten auch 30 nehmen können, oder auch 10. Da haben die keine schlauen Leute gefragt, was da ne sinnige Grenze ist, die haben’s einfach so beschlossen.
Lustiger Nebeneffekt: Jede Sau denkt jetzt, über 20ml/mg Mister Nic wird’s irgendwie Aua, weil die Brüsseler Rasselbande sich ja bestimmt was bei den 20ml gedacht haben.
Äh… haben sie aber eben nich. Das ist einfach nur ne Zahl… ziemlich beliebig.

So, und in den Juul sind also jetzt 50mg/ml drin… oijoijoijoi… das ist aber… absolut wurscht. Gut, mit 5% Magic N in der Suppe würdest du dir normalerweise die Eingeweide aus der Futterluke husten, also gibt’s die als sogenanntes “Nikotinsalz”. Das ist einfach nur Nikotin, bei dem man den ph-Wert so’n bissel verändert hat. Normalerweise ist Nikotin ne recht basische Sache, “Nikotinsalz” ist aber eher neutral, also etwas “saurer”.
Dadurch kommt das nicht mehr so schnell in die Zellen, ist also etwas “träger”… jetzt mal so etwas flapsig getippselt. Dadurch muss man eben weniger Husten, weil Mister Nic viel netter zu den Rezeptoren im Hals ist. Aber, und jetzt kommt der Knaller, das Zeug knallt auch nicht so fix in die Birne.
Warum Juul Labs behaupten, das wär bei denen nu genau anders rum, is mir voll Cluedo. Wenn die da nicht was an den physikalischen Grundregeln gedrechselt haben, dann ist das bei denen auch so. Leider haben die aber in der eigenen Reklame rausgehauen, die Juul donnert im Hirn wie ne Kippe. Supidupi Güllefass, jeder denkt jetzt, die wären voll die Suchtmaschinen. Eigentor!
Deshalb beglückt uns der SPIEGEL auch mit der Zwischenschlagzeile:

Tabakzigaretten sind out an den meisten US-Schulen – Juul knallt besser

Darauf mal ein großes Mettbällebad! Da muss die FDA natürlich handeln und erst mal lustig durch die Reihe E-Zigarettendealer abmahnen. Ach und…

…die Aufseher nehmen die Erzeuger ins Visier. Das Start-up Juul Labs aus Kalifornien und zwei weitere Hersteller hipper E-Zigaretten müssen der Behörde gegenüber Rechenschaft ablegen: über Inhaltsstoffe, Wirkung und die Vermarktung ihrer Verdampfer.

Ich meine, wir reden hier nicht über Koks oder Heroin, das ist’n voll legales Ding, für Erwachsene. Mindestens so legal wie dicke Wummen im Supermarkt von nebenan… nur nicht so gefährlich. Sogar mal ziemlich harmlos, macht weniger Aua als… öhm… Cola.
Aber egal, Wolken, Nikotin, Dämonen und Horden von Orks… oder so. Auf jeden Fall macht’s den FDA Chef richtig tränig.

Die traurige Wahrheit ist, dass elektronische Nikotinliefersysteme wie E-Zigaretten enorm populär bei Kids geworden sind”, erklärt FDA-Chef Scott Gottlieb. “Wir verstehen noch nicht, warum. Aber es ist geboten, dass wir es herauskriegen, und zwar schnell. Diese Dokumente könnten uns helfen.

Wo lebt der Mann? Hinterm Mond, Dummbratzenstraße 17 in Blödhausen?
Wolken sind cool, so einfach ist die Soße. Und wenn sie verboten sind, dann kickt der Scheiß noch mehr. Früher waren’s die Rauchwolken, heute sind’s eben immer öfter Nebelschwaden. Kiddies stehen auf so’n Zeug… voll mal den Erwachsenen raushängen lassen, cool die Kippe im Mund… oder eben am USB-Stick nuckeln… öhm… Okay, klingt jetzt weniger cool. Aber Wolken sind trotzdem lustig. Das ist keine Quantenphysik, kann man drauf kommen. In den “Dokumenten” findet der bestimmt kein “Aha”.

Die Juul wird auch nicht für die Kiddies geklöppelt, sondern ist ganz klar eine Sache für die alten Macker. Vor allem wollen die Dampfenschmieden Kippenjunkies zu Nebelfeen machen. Den Rest regelt der Jugendschutz. Und wenn der funktionuckelt, dann gäb’s auch keine Probleme. Aber nein, die Sache ist viel nebulöser… ok, billiges Wortspiel…

Angesichts des derzeitigen Hypes stellt sich aber dringend die Frage, ob die Hersteller nicht in Wahrheit doch Jugendliche zu Nikotinsüchtigen machen wollen. Geschmacksrichtungen wie “Cool Cucumber”, “Crème Brulée”, “Stoned Smurf” oder “Fruity Fun Cereal” dürften 50-jährige Camel-Raucher jedenfalls kaum ködern.

Nee, is klar, Erwachsene kriegen’s schiere Kotzen, wenn die nur an Früchte oder Crème Brulée denken… is nur was für die kleinen Racker. Alle mündigen Nebelmacher, die sich Bubblegum und Strawberry reinpfeifen, sind einfach nur infantile Bratzbirnen.

Aber mal’n Gang runter schalten. Worüber quasseln wir hier eigentlich? Über Kiddies, die sich harmlosen Nebel durch die Nüstern drücken. Jetzt mal wurscht, ob man’s gut findet, dass die Kleinen sich das Zeug geben, besser als das gerollte Blätterwerk ist’s mal volle Kanne.
Und ob das mit dem Nikotin echt’n dickes Ding ist bei den Sprösslingen, ist mal alles andere als klaro. So schlimm wie Allohol isses auf keinen Fall und den dürfen sich unsere Abkömmlinge schon mit 12 hinter die Zirbeldrüse kippen… zumindest, wenn’s die Elterchen knorke finden.

Ich meine, die FDA Leute merken’s doch selber: Statt zu qualmen, scheinen die pubertierenden Teenager jetzt zu nebeln. Sorry, aber das kann man auch voll supi finden. Nee, über den Schatten will wieder keiner hoppsen. Schließlich hat’s Nikotin, megaviel supidoll schreckliches Nikotin, das voll zum Suchtzombie macht.

“Die Nikotinkonzentration in der Flüssigkeit ist mit fünf Prozent ausgesprochen hoch”, sagt ein Münchner Tabakforscher, der sich nicht öffentlich zu Juul äußern will. “Zum Vergleich: in Deutschland sind maximal zwei Prozent erlaubt”. Damit verbirgt sich in einer einzigen kleinen Juul-Kartusche so viel suchterzeugendes Nikotin wie in einer ganzen 20er-Schachtel Tabakzigaretten.

Noch mal, die 20mg/ml in Euroland sind purer Zufall. Das is nich die “oh, darüber wird’s tödlich” Grenze. Wenn du dir 50mg/ml Nikotin rein pfeifst, dann passiert auch nix schlimmes. Machste automatisch weniger Wolken, weil du früher “satt” bist… oder es gibt Drehwurm und Kopfaua.
Überhaupt, wie ernst soll man nen “Münchner Tabakforscher” nehmen, der einen auf Inkognito macht und von “suchterzeugendem Nikotin” brabbelt?! Wissenschaftlich gibt’s nicht den Fitzel an Beweis, dass Nikotin süchtig macht. Könnte ein “Tabakforscher” wissen… wenn er will.

Den besten Witz gibt’s beim SPIEGEL aber zum Schluss:

Bei den Produzenten neuartiger Vaping-Detektoren stapeln sich gerade die Anfragen von Schuldirektoren und besorgten Eltern. Sie wollen rausfinden, wo ihre Schüler und Kinder heimlich dampfen. Mit Nikotin ließen sich eben schon immer grandiose Geschäfte machen.

Echt, so viel Evolution und dann das. Ein paar Kiddies inhalieren Disconebel und alle drehen am Rad. Mal mit Fakten rumspielen, so’n bissel Kopf benutzen… Alles keine Option?
Und die ganze Journaille spielt freudig mit im Karussell der Idiotiker. Denen ging’s bei der Dampfe noch nie um echte Infos, aber was in den letzten Monaten abläuft… man könnt sich beömmeln, wär’s nicht so traurig.

• • •

Link zum Artikel im SPIEGEL Online: http://www.spiegel.de/wirtschaft/e-zigaretten-epidemie-schueler-an-us-highschools-rauchen-juul-a-1205092.html

Mehr Infos zum Thema von Clive Bates mit einigen wichtigen Fragen (engl.): The US media is losing its mind over vaping and Juul – the questions a credible journalist should ask

Mehr Infos zum Thema Dampfen, Nikotin und Gesundheit gibt’s hier: http://dampfe.info/gesundheit/

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Glosse. Dies ist der Permalink.

2 Antworten zu Da juulen ja die Hunde

  1. Haveldampfer schrieb:

    Das Sommerloch fängt aber schon früh an…

  2. Frau Krüger schrieb:

    Zuviel Unwahrheiten was wohl wunschvorstellungen sind. DK Effekt ? Wahnerkrankung oder bewuste Fehleinformation?
    Das ist auf jeden Fall was für den lockere Schraube Award.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + 2 =