Nessie im Verdampfer

Wenn’s darum geht, ob die leckere Wolke ernsthaft Aua macht, dann ist es regelrecht pervers… und das schon seit langem. Angefangen hat’s, als die Wolkenhasser sich von Logik und Sachlichkeit verabschiedeten. Als sie es geschafft hatten, den Spieß umzudrehen, als sie nix mehr beweisen mussten, sondern nur noch mit Behauptungen um sich warfen. Und das klappt jetzt schon verdammt lange.

Normalerweise ist es ja so, wenn ich was behaupte, dann muss ich das auch halbwegs beweisen können, sonst ist das nur irgendein dummes Geschwätz. Denn behaupten kann man echt viel: Merkel ist ein Reptiloid, Elvis ist nicht tot, sondern hatte ne Geschlechtsumwandlung und heißt jetzt Cher, Sauerteig macht man aus Zitronen oder von Bananen kriegt man nen krummen Dödel… auch Frauen. Kann ich alles behaupten, freie Welt und so. Nur wird’s mir zurecht keiner glauben und furchtbar nett lächelnde Männer werden mich in ein Habmichlieb-Jäckchen stecken und in einem gepolsterten Raum verwahren.

Aber was hat das mit der Dampfe zu tun? Ganz einfach, bei der wird auch lustig drauf los behauptet, ohne einen Fitzel an Beweis. Warum das bei der Dampfe klappt? Weil kein Schwein Beweise erwartet. Die Wolkenhasser haben nämlich was echt dolles geschafft, die haben die Beweislast umgedreht. Die behaupten Sachen und verlangen von den Freunden der leckeren Wolke, dass die das dann widerlegen. Geile Tomate.

Das ist so, als würde ich raushauen, es gibt Nessie und das Vieh könnte sich irgendwann mal ein paar Schwimmer als Hauptgericht holen. Also heftige Gefahr! Aber da leg ich jetzt natürlich keinen Beweis für auf’n Tisch, nöpp. Ich sag einfach, dass man erst mal das Gegenteil beweisen soll. Bis dahin lass ich vorsichtshalber im Loch Ness das Schwimmen verbieten. Man weiß ja nie.
Jetzt versuch mal zu beweisen, dass da kein Monster im Tümpel ist… viel Spaß. Und genau so funktioniert das bei den Wolkenhassern.

Klar, in der echten Welt funktioniert dieser Blödsinn bei Nessie natürlich nicht. Denn mal ehrlich, ist doch echt heftig unwahrscheinlich, dass in dem kühlen Nass ein Monster aus der Kreidezeit überlebt hat. Ich meine, so’n Viech ist nicht gerade klein und die wird’s ja wohl auch nicht als Singles geben… ohne Fortpflanzung ist da nämlich recht schnell Ebbe mit der Population. Trotzdem ist bis heute keinem Wissenschaftler so ne Herde von den possierlichen Tierchen über’n Weg gewatschelt. Gibt also genug Gründe, warum das mit Nessie einfach nur ne Schnapsidee ist. Eben ne Touristensache, mehr nicht.
Wer’s trotzdem glaubt, ist ein Spinner. Völlig egal, dass man nie hundertprozentig sicher beweisen wird, dass da keine Urzeitechse im Tümpel plätschert… müsste man schließlich schon das ganze Wasser abpumpen.
Das sagt einem das Ding auf’m Hals, dass so was schlicht Kappes ist. Und an ein Badeverbot, nur so vorsichtshalber, würde im Traum keiner denken… noch nicht mal für die kleinen Kiddies.
Wer trotzdem behauptet, da wär’n Monster im Loch, der müsste schon echt fette Beweise liefern, um mehr als nur ne Handvoll Spinner zu überzeugen.

Aber bei der Dampfe ist das irgendwie alles anders. Dabei ist’s die gleiche Soße. Wir wissen, was im Liquid ist, wir wissen, was in der leckeren Wolke ist und wir wissen, dass das alles harmloses Zeug ist. Da gibt’s also nicht einen logischen Grund, warum die Dampfe ernsthaft Aua machen sollte, nicht den kleinsten  Hinweis, dass da’n Monster im Nebel ist.
Trotzdem kommen die Wolkenhasser damit durch, wenn die ohne Beweise irgendeinen Unsinn raushauen, einen auf “könnte aber sein” machen und das kleinste, unwahrscheinlichste theoretische Risiko zu nem Jumbojet aufblasen. Beweise liefern sollen die Dampfer. Der Angeklagte darf gucken, wie er seinen Kopf aus der Schlinge kriegt… Konfettikanone.

Mit dieser Nummer kommen die nur aus einem Grund durch: Dampfen sieht aus wie Rauchen. Da sind Wolken und wir haben ja alle gelernt: Wolken sind böse.
Dampfen ist nur eben kein Rauchen, Wolke hin oder her. Beim einen geht’s um Nebel, beim anderen um Rauch.
Das ist etwa so, als wenn du bei Nebel lieber in der Hütte bleibst, weil’s draußen irgendwie nach Waldbrand aussieht. Manche wollen einfach den Unterschied zwischen Rauch und Nebel nicht in ihre Birne kriegen.

So richtiger Kuhkot ist, dass auch noch viele Dampfer den Blödsinn mitmachen. Von denen kommt dann ständig “ist bestimmt schädlich” oder “besser als Zigarette, aber auf keinen Fall gesund” und so’n Tinnef. Fragst du dann, was denn da schädlich sein soll, dann kommt immer nur: “Beweis mir doch, dass es nicht so ist”. Verdammte Hacke, das ist nur noch krank. Wenn sich Freunde der leckeren Wolke für dumm verhökern lassen wollen… Bitte. Aber die sollen aufhören, andere Leutchen zu verarschen, die eben nicht an Nessie im Nebel glauben, ohne dass man ihnen echte Fakten vor den Riecher hält.

Es ist nicht Job der Dampfe, zu beweisen, das sie harmlos ist. Du darfst der Dampfe gern ans Bein pinkeln, aber dann komm wenigstens mit was Handfestem, dann liefre mehr als schrottige Behauptungen.
Wenn da wirklich was mit Aua ist, dann bin ich der erste, der das auch wissen will. Nur eben kein rumgeeier mit theoretischen Elefanten und aufgeblasenen Konjunktiven. Passieren können kann fast alles. Könnte auch sein, dass ich morgen im Lotto gewinne, ich bestell mir trotzdem nicht gleich ne Kackschale aus Gold.

Gucken wir doch mal auf die fettesten Klopper, die uns immer wieder um die Ohren gedonnert werden und wo die so auf dem “Nessiemeter” stehen:

Fangen wir mit ner Sache an, die sich zu nem echten Klassiker gemausert hat: Propylenglykol ist Atemwegsreizend.
Gibt’s nicht eine Studie, die das zeigt, nicht ein wissenschaftlicher Beweis, dass da echt was dran wär. Im Gegenteil, hier grätschte die ECHA den Wolkenhassern sogar noch in die Weichteile und gab dem nebligen Stöffchen einen Persilschein. Trotzdem wird dieser Stuss immer wieder aus dem Hütchen gezogen. Ganz eindeutig zehn von zehn Punkten auf dem “Nessiemeter”.

Oder mal zu unserem lieben Mister Nik: Nikotin ist ungesund.
Klingt erst mal irgendwie logisch. Aber nur für Leutchen, für die Nikotin und Qualmen dasselbe ist. Guckt man sich das Stöffchen alleine an, fehlt’s schlicht an Beweisen für ernsthaft Aua. Das einzige, was die Feinde der leckeren Wolke haben, sind mehr als wackelige Studien und hübsch zusammengeschusterter Wissenschaftsmüll. Echte, wasserdichte wissenschaftliche Belege? Fehlanzeige. Im Gegenteil, Nikotinpflästerchen und Kaugummis verkaufen die gleichen Leute als sicher, die das Nikotin in der Dampfe als Massenvernichtungswaffe verteufeln. Logisch geht anders. Das katapultiert diesen Schwachsinn doch recht hoch auf dem “Nessiemeter”.

Nicht fehlen darf natürlich: Nikotin macht abhängig.
Das mit der Abhängigkeit ist echt’n weites Feld und komplizierter als die Falttechnik von Beipackzetteln. Aber wenn’s nur um das Zeug an sich geht, nur um den Mister Nik, dann ist’s auch hier mit klaren Beweisen Essig. Wenn man sich mal vorknöpft, was wir an Fakten so haben, dann sieht’s eher so aus, als ob da nicht viel ist mit Abhängigkeit. Auf jeden Fall sind wir von Heroin mal heftig weit weg und tummeln uns eher irgendwo bei Koffein. Ich meine, gibt ja doch verdammt wenig Nikotinjunkies, die Pflasterlutschend unter irgendwelchen Brücken rumlungern. Auf jeden Fall obere Hälfte auf dem “Nessiemeter”.
Aber das kümmert die Kämpfer gegen den Nebel nicht die Bohne. Bei denen werden Kiddies durch ein 08/15-Podsystem reihenweise zu Nikotinjunkies, ohne auch nur einen blassen Dunst an Fakten.

Und da wären wir auch schon bei: Durch die Dampfe werden Jugendliche zum Rauchen verleitet.
Dieser Stuss ist doppelt deppert. Da gibt’s nämlich nicht nur keine Beweise für, sondern das ist ne Sache, die kann man eigentlich gar nicht beweisen. Wie soll man denn beweisen, dass so’n Halbstarker, der erst dampft und dann raucht, nicht auch ohne Dampfe zur Kippe gegriffen hätte?!
Aber die Reihenfolge hat man in den meisten Studien noch nicht mal. Da weiß man nur, wer dem gerollten Blätterwerk und wer der leckeren Wolke frönt. Was zuerst da war, weiß keine Sau. Kann also gut sein, dass ein Kiddie durch die Dampfe nur seine Fluppen losgeworden ist, so’n Weißkittel aber daraus genau das Gegenteil strickt. Das Ding mit dem “Gateway” ist im “Nessiemeter” ziemlich an der Spitze, es gibt nämlich einen Haufen Studien, die ganz klar zeigen, dass das schlicht Unsinn ist. Es gibt keinen Gateway-Effekt, egal, wie oft die Wolkenhasser das auch raushauen.

Zum Schluss noch die Bombe unter den Pistolen: Dampfen ist schädlich.
Das wird immer wieder einfach so in die Landschaft geschubst. Und irgendwie schlucken das alle am liebsten, sogar die Dampfer. Glaubt man eben schnell, sind ja Wolken, die können gar nicht harmlos sein.
Na klar, könnte theoretisch auch sein, dass doch was Aua macht im Nebel… man weiß ja nie, so Pferde, Apotheken und Magenverstimmung.
Gibt’s nur eben keine Beweise für. Die Soße ist kein Fakt, sondern ganz schlicht ne Behauptung. So ne Sache wie das mit Nessie, nur, dass es alle einfach glauben. Und weil’s so gut klappt und sogar die Dampfer den Kloß schlucken, ohne dass sie dafür Beweise brauchen… Auf jeden Fall auch die volle Punktzahl auf dem “Nessiemeter”.

Also, ich hab echt nix gegen Kritik am köstlichen Nebel und will auch keinen auf Strauß machen… so Kopf, Sand, die Sache. Scheuklappen haben noch nie was gebracht und wenn’s da was gibt, müssen wir das wissen. Aber was bis jetzt von den Antiwolkenaktivisten aus dem Hut geholt wurde, waren fast nur faule Tricks und wilde Lügen. Denen geht’s nicht darum, ob die Wolke wirklich was böses anstellt, die wollen einfach nur, dass keiner mehr Wolken macht.
Deshalb haben wir bescheuerte Gesetze und Regulierungen, in den USA einen regelrechten “Krieg” gegen die Dampfe und sogar Länder, in denen gequalmt werden darf bis zum abwinken, aber du wegen ein paar harmloser Dampfwolken ins Kittchen wanderst.
Das wird sich solange nicht ändern, solange wir zulassen, dass die Wolkenfeinde mit ihrer Nummer durchkommen. Wenigstens sollten wir damit aufhören, da auch noch mitzumachen.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Glosse. Dies ist der Permalink.

4 Antworten zu Nessie im Verdampfer

  1. Mario schrieb:

    Danke für diese wahren Worte, genau so ist es.

  2. Danian schrieb:

    So schaut es aus!

  3. vaporBalance schrieb:

    Gut, dass Du das hier mal wieder so klar und unverblümt raushaust 👍
    Und ja, auch ich erwische mich zuletzt des öfteren, zuerst mit einer Gegenargumentation zu antworten anstatt mit der Frage nach der Beweisfähigkeit zu beginnen!

  4. simone schrieb:

    Das scheitert ja schon mal an der humoristischen Herausforderung der Beweisführung oder LOL