RTL und das Spiel mit dem Leben

Ich hat’s mir schon gedacht, als ich die Studie das erste mal vor meine Glubscherchen gekriegt habe, dass die wieder in unseren Medien einschlägt, wie’n Lutscher in nen Ameisenhaufen. Vorweg, es geht um diese Studie im “New England Journal of Medicine” von Scott D. Halpern et al. (University of Pennsylvania).
Da wurden in 54 Firmen zufällig ein Haufen Raucher ausgewählt, von denen dann ein Teil mit Nikotinpflästerchen & Co. aufhören sollte, ein Teil bekam kostenlose E-Zigaretten, ein weiterer Teil Pflästerchen und 600$ nach sechs Monaten auf die Hand und ein letzter Teil auch Pflästerchen und 600 Öcken, die aber schon mal auf nem Konto geparkt wurden, wo die Penunse aber jederzeit wieder flöten gehen konnte, wenn einer innerhalb von sechs Monaten schwach wurde.

Ergebnis vom ganzen Spiel war, dass bei den Leutchen, die nix weiter als Pflästerchen hatten, 0,5% wolkenfrei blieben und mit der E-Fluppe 1% der Kippenjunkies dem Qualm entsagten. Bei den Leutchen, die ne dicke Patte kriegten, blieben von denen mit Cash nach dem halbe Jahr auf’s Pfötchen 2,0% der Wolke fern und von denen, wo der Rubel schon auf nem Konto war, 2,9%.

Okay, erst mal: Die E-Ziggi war also doppelt so erfolgreich, wie Klebezeug und Kaugummi, jippie… Aber das ist eh alles Kuhfurz.
Hier wurden nämlich Essensmarken mit Schnitzeln verglichen… Essensmarken auf chinesisch. Die E-Zigaretten kamen nämlich von NJOY. Hä? NJ… bittewer?
Kennst du nicht? Keine Angst, is keine Bildungslücke. Das ist’n Schuppen in den Staaten, der fast nur kleine Cigalikes vertickt. Außer den Mickeldingern haben die zwar auch noch so’n EVOD-Verschnitt… is aber auch nicht viel besser. Was genau die da jetzt von den beiden Sachen rausgehauen haben, steht leider nicht in der Studie, is aber eh wurscht.
So gesehen find ich’s noch heftig cool, das so viele mit den komischen Teilen von der Fluppe weggekommen sind. Nur würd ich es nicht grad “seriös” schimpfen, wie hier die Studie geschustert ist. Und ich glaub auch nicht, dass die Ecig-Schmiede NJOY typisch für den Dampfenmarkt von heute ist… die waren eher so vor 10 Jahren aktuell.

Was sagt uns die Studie nu also? Mit Cigalikes klappt der Umstieg auf’s Dampfen nicht so dolle. Trotzdem wirkt die E-Zigarette für den Rauchstopp immer noch doppelt so supi wie Kaugummi und Pflästerchen. Und Menschen sind Geldgeil. Nicht grad so wirklich die Entdeckungen des Jahrhunderts.

Aber warum kau ich das Ding jetzt so durch? Erstens, weil die Studie uns in der nächsten Zeit eh noch häufiger über die Netzhaut stolpern wird und zweitens, weil RTL sich das Ding als Anlass für’n journalistischen Kuhfladen genommen hat. Und nu kommen wir zu diesem Haufen Wiederkäuerdung.

Der Titel dieser Tastaturvergewaltigung ist allen Ernstes: “Sie wollen mit dem Rauchen aufhören? Dann greifen Sie NICHT zur E-Zigarette”. Ein kleines Filmchen gibt’s dazu auch noch. Aber in dem audiovisuellen Meisterwerk wird auch nix anderes gelabert, als in dem Text darunter… Bis auf einen Typen,… ich tipp mal, das der dieser Scott D. Halpern ist… der doch echt mal lustiges absondert:

“Wir fanden heraus, Mitarbeitern rund 600$ zu bieten, funktioniert drei mal besser als gewöhnliche Maßnahmen wie Nikotinpflaster. Auch kostenlose E-Zigaretten für die Mitbarteiter hat niemanden zum Aufhören bewegt.”

Ich weiß, Arithmetik is’n Arschloch, aber der Typ muss doch an irgendeiner Akkemie irgendwas studiert haben?! Grundrechenarten waren da bestimmt auch irgendwo dabei.
Das mit den 600$ hat nämlich vier bis sechs mal besser geklappt als Nikotinaufkleber. Zwei bis drei mal mehr Leutchens kamen durch die Patte von der Fluppe weg, als bei der Cigalike vom Kiosk nebenan.
Und ich find’s echt gewagt, wie der Typ hier abrundet. Da werden 1% mal eben zu 0%… wenn der raushaut, dass “niemand” durch die Cigalikes “zum Aufhören” bewegt wurde.

Aber laut RTL eh alles egal:

“Gesundheitlich lohnt sich die E-Zigarette auch weniger, als viele glauben. Zwar sinkt bei einem Raucher von E-Zigaretten das Lungenkrebs-Risiko um fünf Prozent. Das Risiko an einer Lungenentzündung zu erkranken, ist dabei allerdings höher als bei Rauchern herkömmlicher Zigaretten.”

Wie kann man in drei Sätzen nur so viel Schrott absondern?!

Okay, was “viele Glauben”, lass ich mal im Raume baumeln. Aber, dass das Lungenkrebs-Risiko um nur fünf Prozent sinkt is mir mal mächtig neu. Ich glaub, da hat einer der Praktikanten, die diesen Beitrag zusammengeklöppelt haben, irgendwie das mit den Zahlen nicht ganz gebacken gekriegt… nur so ne Vermutung.
Die einzigen fünf Prozent, die mir da auf den Schirm kommen, sind die Schätzung von “Public Health England”. Nur waren’s da nicht fünf Prozent weniger Risiko als bei der Fluppe, sondern überhaupt nur fünf Prozent vom Risiko… also 95% weniger. Knapp daneben, würd ich sagen.
Aber da ging’s ja noch nicht mal um die lieben Tumörchen, sondern das Gesamtpaket. Die restlichen fünf Prozent sind fast komplett das Thema Sucht… nix mit Krebs.

Wenn man auf die leckere Wolke umsteigt, dann sinkt das Lungenkrebsrisiko nämlich mal flott um 100%. Ich glaub, da lohnt sich die E-Zigarette dann schon eher.

Wo die das mit der Lungenentzündung aufgeschnappt haben… Grimms Märchen? Wunschpunschland?
Klar, es gab mal ne Studie, da hat einer Liquid auf Zellen geschüttet und sich was zusammengeträumt… aber weit weg von “Handfest”. Und wir hatten ja erst vor kurzem das Mädel mit der “Lungentzündung” durch’s Dampfen. Das war aber nur ne allergische Reaktion auf was weiß ich was. Mit Dampfen hatte das eher nix zu tun.
Wie RTL auf Lungenentzündung kommt, is mir Cluedo.

Kommt schon, RTL, was soll der Scheiß?! Niveau ist keine Limbostange.

In ner Studie, wo die Dampfe… also… öhm… genauer: Cigalikes von Vorgestern… doppelt so erfolgreich waren, Leutchen vom Qualm weg zu kriegen, wie Kaugummis und Pflästerchen, schießt ihr euch auf die Dampfe ein? Ne Studie, wo mächtig Patte gegen schlappe Cigalikes antreten, reicht euch für so’n Schwachsinn. Ihr verklickert deshalb ernsthaft den Leuten: Nehmt bloß nicht die E-Zigarette?

Was wär denn so euer Vorschlag? Lieber doch das ganze Zeug aus der Apotheke? Ach nee, das war ja’n noch größerer Schuss in die Feuerstelle. Oder sollen Raucher lieber warten, bis einer kommt, der ihnen mal eben ein paar Hunderter in die Hand drückt, wenn die das mit den Rauchwolken lassen?
Wär doch mal ne knuffige Idee… nur mal so als Rechenspaß: Mit grad mal so um die drei Milliarden Euronen könnten die Spaßvögel aus Berlin, wenn’s nach der Studie geht, glatt ganze 600.000 Kippenjunkies bekehren… für sechs Monate. Läuft Digger!

• • •

Der Bericht von RTL: https://rtlnext.rtl.de/cms/sie-wollen-mit-dem-rauchen-aufhoeren-dann-greifen-sie-nicht-zur-e-zigarette-4167857.html

Link zur Studie: https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMsa1715757

Dieser Beitrag wurde veröffentlich in Pressewurst Und hat folgende Schlagworte: , , , . Dies ist der Permalink.

Eine Antwort zu RTL und das Spiel mit dem Leben

  1. Vaping Falconer schrieb:

    Carl Phillips hat die Studie auch sehr schön zerpflückt: http://dailyvaper.com/2018/06/01/another-journal-misinterprets-randomized-vaping-trial/